Training

Trainingszeiten

--

Di., 17:00-19:00 (Nachwuchs)

--

Do., 15:30-17:30 (Nachwuchs)

Fr., 17:00-19:00 (Nachwuchs)

       19:00-21:00 (Erwachsene)

Trainingsort:

Sporthalle der Stadtschule Gransee

Koliner Str. 5a

16775 Gransee

Allen Interessierten bietet der TTC Gransee 98 e.V. einen kostenfreien Probemonat!

 

 

Unser Team

Übungsleiter

Dr. Theo Schierbaum

DOSB-B-Lizenz Leistungssport

Schulleiter
Psychologe

Silvio Herbig

DOSB-B-Lizenz Leistungssport

DOSB-B-Lizenz Vereinsmanager

ehem. Landesstützpunkttrainer

Grundschullehrer
Sportmanager
Sportwissenschaftler

Assistenztrainer

Sunny Schuhmacher

ehem. Verbandsoberligaspielerin
Verbandsranglistenspielerin
Teilnehmerin Landeseinzelmeisterschaften
Schülerin am Gymnasium

Chris Tribanek

ehem. Landesligaspieler
Steuerprüfer
2. Vorsitzender

Informationen zum Nachwuchstraining 

Eltern sind herzlich eingeladen, beim Nachwuchstraining zuzuschauen. Unser Nachwuchs­training ist als Leistungs­sport­training angelegt, d.h., es wird in professionell geplanten, strukturierten Einheiten für den Wettkampf­betrieb trainiert. Wir erwarten von unseren Nachwuchs­spielern die Bereit­schaft zur Teilnahme am Punktspiel-und Turnier­betrieb und damit einher­gehend eine engagierte und vor allem regel­mäßige Beteiligung am Training, mit dem selbst­erklärten Ziel der Verbesserung der eigenen Leistungs­fähigkeit.

 

Gemäß unserer Tischtennis­philosophie liegen unsere Trainings­schwerpunkte durchweg auf der Beinarbeit und dem Vorhand-Topspin. Unsere 120-minütigen Trainings­einheiten weisen stets dieselbe Grundstruktur auf:

 

  • Erwärmung (max. 10 Minuten)
  • Block 1: Beinarbeitstechniken (ca. 50 Minuten)
  • Pause (5 Minuten)
  • Block 2: Schlagtechniken, vorrangig Vorhand-Topspin (ca. 25 Minuten)
  • Wettkampf (30 Minuten)

 

Während der Blöcke wird die Gruppe in zwei Bereiche geteilt: das Gruppen­training und das Einzel­training.
Beim Gruppentraining spielen die Nachwuchs­spieler mit rotierenden Partnern, darunter zwei erfahrene Sparings­partner, Übungen unter Anleitung eines Übungs­leiters, der vorzeigt und korrigiert. Beim Einzel­training, zu dem pro Trainings­einheit etwa drei bis vier Spieler entsprechend des von den Übungs­leitern erkannten Bedarfs ausgewählt werden, spielen die Spieler in besonders intensiver Weise Übungen direkt mit einem Übungs­leiter, welcher den Spielern Bälle platziert zuspielt und Bewegungen genau beobachtet. Dabei kommen auch Video­analysen zum Einsatz.

 

Erfolgreiches Training stellt immer eine Synthese aus Merkmalen des Trainings und Grund­voraus­setzungen des Spielers dar. Vor diesem Hinter­grund erwarten wir von unseren Nachwuchs­spielern die selbst­ständige Arbeit an der eigenen körperlichen Fitness außerhalb des Trainings. Neben gesunder Ernährung empfehlen wir hierzu folgenden konkreten Fitness­plan, welcher an die eigene, individuelle Leistungs­fähigkeit und Ent­wicklungs­geschwindig­keit anzupassen ist. Grundsätzlich gilt für das Kraft­training, dass es anstrengend, jedoch nicht überfordernd, sein und regelmäßig durchgeführt werden sollte. Die Wieder­holungen sind kontinuierlich zu steigern. Insofern bietet nachfolgender Plan lediglich eine Orientierung für Neueinsteiger:

 

1.+2. Monat: Mi., Sa.

  • Rumpfbeugen (2 x 20 Wiederholungen)
  • Seitstütz („Plank“) links (20 s)
  • Seitstütz rechts (20 s)
  • Kniebeuge (2 x 20 Wdh. (2 Min. Pause))
  • Hock-Streck-Sprünge (2 x 10 Wdh.)
  • Seilspringen (50 Wdh.)

 

3.+4. Monat: Mo., Mi., Sa.

  • Liegestütz (2 x 10-30 Wdh. (steigernd))
  • Seitstütz („Plank“) links (30 s)
  • Seitstütz rechts (30 s)
  • Kniebeuge (2 x 30 Wdh. (2 Min. Pause))
  • Hock-Streck-Sprünge (2 x 20 Wdh.)
  • Seilspringen (100 Wdh.)

 

ab 5. Monat: Mo., Mi., Do., Sa.

  • Liegestütz (2 x 30 Wdh. (steigernd))
  • Unterarmstütz
  • Armheber links (5-10 Wdh. (steigernd))
  • Armheber rechts (5-10 Wdh. (steigernd))
  • Beinheber links (5-10 Wdh. (steigernd))
  • Beinheber rechts (5-10 Wdh. (steigernd))
  • Seitheber links (2-5 Wdh. (steigernd))
  • Seitheber rechts (2-5 Wdh. (steigernd))
  • Hock-Streck-Sprünge (2 x 25 Wdh.)
  • Seilspringen (5 Minuten)